Freie Radiobund

Gegründet im März 1924 in Wien als Verein einer proletarischen Radiobewegung von Mitgliedern der Sozialdemokratischen Partei, der Gewerkschaften und des Republikanischen Schutzbundes. Er verstand sich als Gegengewicht zur bürgerlich dominierten RAVAG, konnte jedoch nie, u.a. auch aufgrund der unterschiedlichen Kapitalausstattung und politischen Unterstützung, an deren Dimension heranreichen. 1927 wurde dieser Verein in den Arbeiter-Radiobund Österreichs (ARABÖ) übergeführt.

Materialien und Quellen:

Eintrag im Lexikon des Haus der Geschichte; Eintrag im Lexikon des Roten Wien.

(in preparation)